Mehr Informationen...

Aktuell: "Spieler Jahrgang 2004 und 2005 gesucht"

Sascha Klußmann macht mangels Freizeit eine Pause vom Traineramt. Ihm und seinem Sohn Leon drücken wir beim BVB natürlich weiterhin alle Daumen und blicken mit Stolz auf seine bisherige Laufbahn, dessen Grundstein ebenfalls in unserer Jugend zu finden ist.

 

Nun konnte der BV Rentfort einen namhaften Nachfolger für die Saison 2018/2019 gewinnen. Mark Kappler, erfolgreicher Lizenztrainer übernimmt das Ruder. Der 46jährige gebürtiger Lünener ist seit vielen Jahren im Gladbecker Kinderfußball als Ausbilder aktiv. Nun übernimmt er den Jahrgang 2004 bei den Rentfortern und sucht sogar noch Spieler.

 

Hallo Mark, was waren eigentlich deine aktiven Stationen als Fußballer?

Ich war immer im Mittelfeld und in der Abwehr (Innenverteidiger) zu finden. In der Jugend F-D habe ich die sog. "Sonderklasse" beim BV Brambauer gespielt. Danach dann beim BV Lünen in C-A-Jugend Bezirksliga und Landesliga (4 mal Meister und Aufstieg). Die ersten 4 Jahre in den Senioren verbrachte ich bei den Senioren in der Kreisliga A. Nach einer Verletzung war mit dem Vereinsfußball dann Schluß für mich. Es sei denn man zählt die 2 Jahre Alte Herren beim SV Zweckel noch mit...

 

Was waren denn bisher deine Erfolge als Kinder/Jugendtrainer?

Ich war mit meinen Mannschaften in der Jugend bereits Kreismeister, mehrfach Stadtmeister, mehrfach Hallenstadtmeister, etliche Turniersiege und fast immer wurden wir Meister in der jeweiligen Spielklasse. Dazu kommt ein 2. und ein 3. Platz beim Junior Emscher-Cup, und das bei 94 Teilnehmern! Wir haben auch oft gegen Mannschaften aus den sog. Nachwuchsleistungszentren erfolgreich gespielt. Für eine gute Ausbildung muss man nicht zu früh wechseln dorthin. Das haben wir bewiesen. Aus meinen früheren Teams spielen heute 8 Spieler in Leistungszentren wie RWE (1), Schalke 04 (5) und BVB (2) auf höchstem Niveau, sowie weitere beim Landesligist Horst 08 oder in der Bezirksliga beim SSV Buer. Eine frühere Torhüterin bei der SGS Essen-Schonnebeck und ein ehemaliger Torhüter ist in der Westfalenauswahl auf dem Sprung in die kommende U15 Nationalmannschaft.

 

Wie siehst du die neue Aufgabe?

Nach 10 Jahren Kinderausbildung giltt es für mich nun vom 9er auf das 11‘er Feld zu wechseln. Ein Team zu übernehmen, das vergangene Saison leider in der Kreisliga C nicht so richtig funktionierte und zum Teil noch großen Lernbedarf aufweist. Sicherlich eine spannende Herausforderung. Mein Focus liegt ganz klar auf die fußballerische Ausbildung und die Weiterentwicklung der einzelnen Spieler. Dabei sind grundlegende Dinge nachzuholen, um die Spieler auf die U 16 vorzubereiten. Das Ziel sollte sein, langfristig Spieler aus der eigenen Jugend auszubilden, damit sie später überhaupt die Möglichkeit haben, den Sprung in die erste Mannschaft (momentan Bezirksliga) zu schaffen. In der neuen Saison muss sich das Team in der Kreisliga A erst einmal beweisen und das wird sicherlich interessant.

 

Als was für ein Trainertyp charaktersierst du dich?

Ich bin definitiv zielstrebig, akribisch und leistungsorientiert. Wichtig ist mir ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und ich sehe mich als Förderer von positivem Teamgeist. Zudem habe ich eine klare Vorstellung der Spielidee und deren Umsetzung. Last but not least lege ich großen Wert auf Pünktlichkeit und einem guten Sozialverhalten.

 

Was würdest du als Ziel für die neue Saison bezeichnen?

Das Ziel ist es, die Jungs technisch, taktisch und physisch, mit Spaß am Fußball, nach vorne zu bringen. Natürlich sollte dabei auch der Klassenerhalt ein Mindestziel sein. Mein Trainerteam freut sich auf die sicherlich nicht ganz so leichte Aufgabe.

Wir suchen auf jeden Fall noch Jungs die Spaß am Fußball haben und bereit sind sich weiterzuentwickeln.

 

 

Kontakt Mark Kappler: 0157-78866501

Sponsoren

Standort

Kontakt

Ballspielverein Gladbeck-Rentfort e.V.

Hegestraße 120a
45966 Gladbeck

Telefon: 02043-46524
Internet: www.bv-rentfort.de
E-Mail: vorstand@bv-rentfort.de

Impressum

Datenschutz

Weitere Spielergebnisse