Mehr Informationen...

SV Zweckel - BVR 2:4 (0:1)

Derbyzeit im Gladbecker Norden. Unsere U21 zu Gast bei der U23 des SV Zweckels. Warum nicht. In Zeiten, in denen Fakten subjektiver Natur sind und die endgültige Zahl der Geschlechter noch nicht zu Ende verhandelt ist, ist gerade das Alter eher eine Frage des Gefühls, als der Leberwerte. In Rentfort fühlt man sich ganze zwei Jahre jünger und ist daher noch einen Tacken professioneller aufgestellt, als in Zweckel. Zwei Fußballmodelle der Kreisliga B treffen aufeinander. Auf der einen Seite Grieses Sonnengegerbte, natürlich zusammengewachsene Zusammenstellung von Altstars und Kneipenverpflichtungen. Auf der anderen Seite Englichs neu aufgestellte Mannschaft aus Zweckler Urgesteinen und ehemaligen Spielern von Middelich Resse. Ehrenmann der er ist, verlässt ein Karl Englich einen Verein nicht, ohne wenigstens eine Hand voll Leistungsträger mitzunehmen, um auch dem zurückgelassenen Team einen möglichst reibungslosen Neuanfang zu ermöglichen.

Das Spiel auf der Pferdewiese in Zweckel beginnt nach Maß für unsere Jungs in Grün-Gelb-Rot. Nach schönem Pass in die Schnittstelle der Zweckler Verteidigung durch Marcel Schippero, lässt Sturmfrettchen Fabian „Benne“ Krämer die gegnerischen Defensive hinter sich, schließt überlegt ab und stellt die Uhr auf 1:0 aus Rentforter Sicht. Rentfort dominiert zwar das Geschehen und lässt in der ersten Halbzeit keine Zweckler Chancen zu, schafft es jedoch auch nicht selbst echte Torgefahr auszustrahlen und so bleibt es bis zur Halbzeit beim Zwischenstand von 1:0.

In Halbzeit zwei zeigt Bumaye sein zweites Gesicht und schaut, wie viele Gänge man runterschalten kann, ohne Gefahr zu laufen das Spiel zu verlieren. Drei. Als Rentfort in der 51. Minute den vierten Gang runterschalten möchte, fängt man sich das 1:1 und fängt an selbst wieder mehr zu investieren. Jedoch nicht zu viel, denn das Wochenende hat bei Grieses Eleven mal wieder seinen Tribut gezollt. Zweckel versucht dem Spiel der Rentforter mit einer harten Gangart zu begegnen und so entwickelt sich die Partie in der zweiten Halbzeit zu einer aufgekochten Derbyschlacht. In der 57. Minute verliert ein Zweckler Verteidiger die Orientierung und reißt Rentforter Mittelfeldmann Jason „Dino“ Hengstermann im Sechzehner zu Boden. Krämer – im Moment in Topform – übernimmt die Verantwortung und verwandelt sicher vom Punkt. Griese – im Moment in Topfform – gefällt das. Zehn Minuten später trifft Hengstermann selbst, und erhöht auf ein entspannendes 3:1. Mit dieser sicheren Führung im Rücken, kann Rentfort sein altes Experiment wieder aufnehmen und beginnt damit langsam Gang für Gang zurückzuschalten. Im Standgas angekommen, hat Gummitwistinvalide Tim „Jimini“ Goppert eine Idee, spielt Peschke im eigenen Kasten aus und präsentiert den Hausherren den 3:2 Anschlusstreffer auf dem Silbertablett. Torgarant Sven „dreifuffzich“ Kreisler hat auf den Stress in der Schlussphase keine Lust hat und stellt rnur zwei Minuten später den vormaligen Vorsprung und gleichzeitigen Endstand von 4:2 wieder her.

Zweckel war gallig, hat im Rahmen seiner Möglichkeit versucht den spielerisch überlegenen Altgesellen aus Rentfort Paroli zu bieten und bekam von unseren Mannen dabei Entwicklungshilfe in Form von 2 geschenkten Toren. Im Rückspiel auf heimischer Erde wird man nicht mehr so nachlässig sein.

Sponsoren

Standort

Kontakt

Ballspielverein Gladbeck-Rentfort e.V.

Hegestraße 120a
45966 Gladbeck

Telefon: 02043-46524
Internet: www.bv-rentfort.de
E-Mail: vorstand@bv-rentfort.de

Impressum

Datenschutz

Weitere Spielergebnisse