Mehr Informationen...

Rheinberg trifft und trifft (Bericht WAZ)

Gladbeck.   Stephan Rheinberg ist zurzeit der treffsicherste Fußballer Gladbecks. Dabei hatte der Rentforter seine Karriere doch schon längst beendet.

Er ist derzeit der treffsicherste Stürmer Gladbecks: Stephan Rheinberg. In der Hinrunde traf der 38-jährige Routinier, der seit eineinhalb Jahren wieder aktiv Fußball für den C-Ligisten BV Rentfort IV spielt, schon sage und schreibe 28 Male. Zudem hat Rheinberg seinen Mannschaftskollegen noch elf Tore aufgelegt.

Im Juni 2013 hatte Stephan Rheinberg seine lange Karriere als Amateurfußballer beendet. In seinem Abschiedsspiel gegen die SG Eintracht Gelsenkirchen tat er damals das, was er am liebsten tut: Der Angreifer erzielte einen Treffer und hatte somit entscheidenden Anteil daran, dass der BV Rentfort II zu einem 3:3 kam. Rheinberg kündigte damals an, fortan für die Alten Herren des BVR kicken zu wollen.

Rheinberg hat in 36 Pflichtspielen 56 Tore erzielt

Doch das war ihm irgendwann zu wenig. Und so schnürt der Torjäger seit dem Beginn der vergangenen Saison für Rentforts Vierte seine Schuhe. Mit Erfolg: Seit Gründung dieser Mannschaft glückten Stephan Rheinberg in 36 Pflichtspielen nicht weniger als 56 Tore. Im Schnitt trifft der Stürmer mit der Nummer zehn auf dem Trikot alle 48 Minuten in das gegnerische Tor. Eine Bilanz, die sich wahrlich sehen lassen kann. An gerade einmal 13 Treffern war der Stürmer in dieser Saison bei der Rentforter Viertvertretung nicht beteiligt. Was ist sein Erfolgsrezept? Diese entscheidende Frage beantwortet der Goalgetter kurz und knapp: „Ich habe einfach gute Mitspieler, die mir die Tore auflegen.“

Der BV Rentfort IV belegt in der Kreisliga C1 nach der Hinrunde den fünften Tabellenplatz. Das Team hat auf den zweiten Platz, den Relegationsplatz, fünf Zähler Rückstand. Spitzenreiter SV Horst 08 IV ist neun Punkte weg. „Wir wollen natürlich oben dran bleiben“, betont Rheinberg, der gemeinsam mit Maik Rogalski für die Mannschaft auch als Trainer verantwortlich zeichnet. Der Torjäger/Trainer sagt: „Mal schauen, was in der Rückrunde so alles möglich ist.“

BV Rentfort IV ist zu Hause noch ungeschlagen

Es scheint etwas möglich zu sein. Stephan Rheinberg nämlich betont, dass es „gut läuft“ bei der Vierten. Und: „Auch eineinhalb Jahre nach der Gründung ist die Motivation und der Ehrgeiz in der Mannschaft immer noch so da wie am ersten Tag.“ Seit der Saison 2017/2018 gibt es den BV Rentfort IV. Das Team hat in seiner ersten Punkterunde nach einem etwas holperigen Start den dritten Platz erreicht. Dank der Heimstärke - zu Hause ist der BVR in Pflichtspielen immer noch ungeschlagen - und dank der vielen Tore von Stephan Rheinberg spielt er auch in dieser Spielzeit wieder oben mit.

Das soll in der Rückrunde so bleiben, wünscht sich Rheinberg. Und gibt sich selbst bescheiden: „Ich habe mir kein Ziel gesetzt, wie viele Tore es in dieser Saison werden sollen. Ich möchte verletzungsfrei bleiben und der Mannschaft mit dem einen oder anderen Treffer helfen.“

Kann Rheinberg die 43-Tore-Marke Kreislers knacken?

Wer weiß es schon? Vielleicht steht Rheinberg auch am Ende der Saison vor seinem in der Drittvertretung kickenden Vereinskameraden Sven Kreisler in der Torschützenliste und vielleicht knackt er auch die 43-Tore Marke Kreislers aus der vergangenen Saison. Die Rückrunde wird’s zeigen. . .

 

Sponsoren

Standort

Kontakt

Ballspielverein Gladbeck-Rentfort e.V.

Hegestraße 120a
45966 Gladbeck

Telefon: 02043-46524
Internet: www.bv-rentfort.de
E-Mail: vorstand@bv-rentfort.de

Impressum

Datenschutz

Weitere Spielergebnisse