Mehr Informationen...

DSC Wanne-Eickel - BVR 2:5 (0:3)

„Spielpraxis und nochmal Spielpraxis“ war die Devise, die uns Heute zum Westfalen Liga Nachwuchs führte. Allein fünf Umstellungen gab es in der Startaufstellung zu sonst. In der ersten Halbzeit gab es eigentlich kaum Probleme beim BVR. Man spielte über weite Strecken recht strukturiert und beherrschte den Gegner. So könnte Alexander Werding auch direkt in der 2‘ Minute durch einen Nachschuss seine Farben in Front bringen. Kurze Zeit später war es der stark spielende David Stein mit einem sehenswerten Dribbling und positiven Abschluss gegen den Eickeler Schlussmann. Danach fehlte noch ein wenig die Konsequenz vor dem Tor. Ein schöner Steckball setzte allerdings Kaan Arslan in Szene und der geschlagene Torwart zog das Foul. Den anschließenden 9–Meter verwandelte Kaan dann ganz sicher und man ging mit einer verdienten 0:3 Führung in die Pause. Zur Halbzeit wurden dann wieder 3 Spieler gewechselt und neue Positionen zugewiesen. Lars Kraska kam neu für das defensive Mittelfeld. Aus dieser Position setzte er dann auch gleich mal zum Dribbling durch die Eickeler Mannschaft an und schloss mit einem Tor ab. 0:4 direkt nach Wiederanpfiff. Nach weiteren Positionsumstellungen brach das Spiel dennoch nicht ein. Allerdings investierten nun einige Leute etwas weniger in die Defensivarbeit, so dass die Gastgeber zu einigen Gelegenheiten kamen. Allerdings war die Spielweise der Gastgeber eher nach dem Kick–and–Rush–Prinzip und auch der körperliche Einsatz erinnerte nun an den klassischen englischen Fußball. So wurde ein solch hoher Ball etwas nachlässig verteidigt und die DSC kam zum Anschlusstreffer. Dennoch spielte der BVR druckvoll nach vorne. Immer wieder wurden die Außen gut eingesetzt. Bei einer solchen Aktion wurde dann David Stein im Vollsprint Rüde von den Beinen geholt. Auch im Zentrum hagelte es nun Fouls gegen den BVR. Mit einem dieser Freistöße setzte dann Lars Kraska den gut postierten Leandro Lewandowski in Szene der kurz vor Schluss den fünften und letzten Treffer markierte. Danach kam zwar die DSC noch zu einem weiteren Anschlusstreffer. Dieser stellte aber nur Ergebniskosmetik dar. Insgesamt sah man also ein gutes Spiel trotz der vielen Veränderungen. Beide Mannschaften spielten völlig unterschiedlich auf. Der BVR kontrolliert von hinten raus und die Gastgeber hoch und weit.Beim BVR spielte eine Vielzahl der Akteure bis zu drei unterschiedliche Positionen. Es spielten: Florian Czupala (TW), Alexander Werding (1), Tolunay Miyanyedi, Leandro Lewandowski (C/1), Florian Licht, Talha Sen, Theo Lemmen, David Stein (1), Kaan Arslan (1), Edwin Michael Oduor, Lars Kraska (1), Jan Philip Saalmann

Sponsoren

Standort

Kontakt

Ballspielverein Gladbeck-Rentfort e.V.

Hegestraße 120a
45966 Gladbeck

Telefon: 02043-46524
Internet: www.bv-rentfort.de
E-Mail: vorstand@bv-rentfort.de

Impressum

Datenschutz

Weitere Spielergebnisse