Mehr Informationen...

BVR - SpVgg Horsthausen 5:3 (0:3)

BVR – SpVgg Horsthausen 5:3 (0:3). Zwei Tage nach dem Spiel gegen SSV Buer traf man heute auf den Tabellenzweiten und Bestengruppenteilnehmer Horsthausen aus Herne. Die erste Halbzeit muss man eigentlich unter der Überschrift „Verzockt Trainer“ deklarieren. Mit 3 Änderungen zur Standardformation von Abwehr, Mittelfeld und Angriff fand man gar nicht ins Spiel. Von Beginn an war die Fehlerquote viel zu hoch und man war irgendwie kaum anwesend. Gegen die starken Gäste aus Herne fehlte einfach die Qualität in allen Belangen. Herne musste die Bälle kaum erobern sondern man schenkte bereits im Aufbauspiel das runde Leder her. So hatte man ständig Druck auf das eigene Gehäuse und absolutes Chaos in der Defensive. So war es auch nicht verwunderlich, dass es bereits in der 4‘ Minute zum 0:1 kam. Danach bestrafte Herne die Fehler in der 12‘ und 21‘ Minute abermals. Zwar baute man die Mannschaft ab der 17‘ Minute langsam um aber richtig Zugriff bekam man dennoch nicht. So war man glücklich über den Pausenpfiff um die Mannschaft neu einzustellen. Also ein verdienter 0:3 Rückstand. Nun musste die Stammformation ran. Herne war einfach zu stark an diesem heutigen Montag. Aufgabe war es nun die Kohlen aus dem Feuer holen. Was man dann sah war ein völlig anderes Spiel und Auftreten, was man unter der Überschrift „Blitzaufholjagd als Frage der Ehre“ zusammenfassen könnte. Ein frühes Anschlusstor aus einer Ecke per Kopf von Lars Kraska beflügelte die Mannschaft. Man sah tolle Kombinationen im Spiel nach vorne und die Mannschaft sprühte vor Spielwitz und Sicherheit. So konnte sich Luca Frala ein paar mal entscheidend durchsetzen und einen Hattrick schnüren. Lars Kraska konnte sich mit einem zweiten Treffer belohnen. Am Ende holte man also in 30 Minuten einen 3 Tore Rückstand auf und drehte das Spiel zum 5:3 Sieg. Letztlich hatte man noch weitere sehr gute Möglichkeiten. Herne kam in der zweiten Halbzeit nicht mehr entscheidend vor das Rentforter Tor. Eine solche Spielhälfte hat man selten gesehen und der Rentforter Trainer zeigte sich sichtlich beeindruckt von der Leistung. „Wichtig ist aber, dass die Mannschaft erkennt, was alles im Fußball möglich ist, wenn man die eigene Stärke nutzt. Also eine sehr wertvolle Erfahrung für das Team. “Es spielten:Florian Czupala (TW), Kaan Arslan, Paul Kornfeld, Tolunay Miyanyedi, Talha Sen, Luca Frala (C/3), Theo Lemmen, Lars Kraska (2), Edwin Michael Odour, Leandro Lewandowski, Florian Licht, David Stein, Jan Philip Saalmann

PS: Wir suchen immer Testspiele um unsere Neuzugänge der lfd. Saison zu entwickeln.

Sponsoren

Standort

Kontakt

Ballspielverein Gladbeck-Rentfort e.V.

Hegestraße 120a
45966 Gladbeck

Telefon: 02043-46524
Internet: www.bv-rentfort.de
E-Mail: vorstand@bv-rentfort.de

Impressum

Datenschutz

Weitere Spielergebnisse