Skip to main content

SV Horst 08 II - BVR 3:3 (3:1)

Am gestrigen Sonntag ging es für die U17 Junioren zum SV Horst Emscher 08 ||. 
Anstoß war schon um 9:15 Uhr und gespielt wurde auf dem frisch verlegten Kunstrasen. 
Das Spiel begann sehr hektisch aus Rentforter Sicht, wir hatten wenig Ballbesitz und wussten auch nicht so richtig was mit dem Ball anzufangen. Unsere Abläufe die uns in den letzten Wochen so stark gemacht hatten waren weg, vergessen nicht umsetzbar. Horst führte dann verdient 2:0. Wir schafften es dann aber doch uns Torchancen zu erarbeiten und schafften den Anschlusstreffer zum 2:1. Kurz vor der Halbzeit Pause gab es Elfmeter für Horst die zum 3:1 verwandelten. 
Die 10 Minuten Halbzeitpause reichten nicht aus um unsere Fehler anzusprechen und um wieder MUT aus den Jungs zu holen. 
Zum Beginn der 2. Halbzeit ein neues Gesicht der Rentforter, Geduld und Mut das Spiel noch zu drehen merkte man.  Dies gelang auch durch einen schönen Treffer von Razvan Szekely zum 3:2.  Wir waren am Ausgleich nah dran, Horst verteidigte nur. In der 65. min dann der Ausgleich zum 3:3. Wir wollten noch mehr und hatten noch 2 mal die Chance zur Führung, Lattentreffer von Yannick Rheinberg aus 25 Metern und  eine eins gegen eins Situation gegen den Horster Schlussmann. 
In der 76. min. wurde unser IV Maurice Hölle gefoult, wir bekamen dafür Rot. Eine völlige Fehlentscheidung, das Spiel wurde unschön. Nach Diskussionen zeigte der Schiedsrichter sogar Gelb Rot und beleidigte auf Libanesisch unseren IV. 
Gelb Rot in der Jugend gibt es nicht, dann noch Spieler zu beleidigen unglaublich. 
Alle waren sehr aufgewühlt und es wurde in der 77. min abgepfiffen. 
Was wahrscheinlich für beide Seiten das beste war, im Anschluss bei der Spielberichtüberprüfung wurden beide Trainer ebenfalls vom SR aus der Kabine geschmissen. 
Das Unentschieden geht völlig in Ordnung, wir nehmen einen Punkt mit nach Rentfort und bleiben weiter auf Platz 2. 
Im Anschluss haben wir uns noch mit Backwaren bei den Spielern bedankt für eine gute Hinrunde. 

letzte Schicht ist damit für Trainer Andreas Ciesla beendet. 
Das Team der U17 wünscht allen Familien, Fans und Gönnern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

 

Die letzte Schicht ist es für U17 Trainer Andreas Ciesla der sich nach knapp 3 Jahren Amtszeit verabschiedet. Es hat immer viel Spaß gemacht mit den Jungs zu arbeiten und sie zu begleiten. Jetzt ist die Zeit gekommen wo man nicht mehr alles unter einen Hut bekommt um beim Fußball 100% zu geben.