Skip to main content

BVR - Eintracht Erle 4:2 (2:2)

Basner nicht zu stoppen! Rentfort II mit erstem Saisonsieg!

 

Wenn es in den letzten Jahren so etwas wie einen Angstgegner für Rentfort II gab, dann war das die Eintracht aus Erle, wo es in den letzten Jahren wenig zu holen gab für den BVR. Doch nun wurde diese Serie von Perry Pfeng und seiner Mannschaft gebrochen, und das sogar nicht unverdient!

Im Vergleich zum 1:1 gegen Horst-Emscher tauschte Pfeng dreimal: Für Noah Dembski (Bank), Laurenz Probst (in Frankfurt) und Luca Drzisga (verletzt) begannen Timo Tenk, Daniel "Nobby" Becker und Andre Hochstetter von Beginn an.

 

Und wie schon gegen Horst, war es dem gegnerischen Team gestattet den Ball in den weniger gefährlichen Räumen laufen zu lassen und nach eigenem Ballgewinn blitzschnell umzuschalten. Das gelang auch in der 9. Minute sehr gut, nach einem Ballgewinn im Mittelfeld verlagerte Jan Meier auf Norbert Maciulewicz, der dann Nick Hosberg tief schickte. Nicks Flanke in die Mitte verwertete Simon Basner zur überraschenden Führung!

Im Anschluss hatten die Gäste, die noch vor ziemlich genau drei Monaten mit 1:10 bei uns in Rentfort gewinnen konnten, zwar oft den Ball, doch gefährlich wurden sie nur selten - und wenn dann profitierten sie von Fehlern der Rentforter. So war es auch in der 27. Minute als die Rentforter nach einer kurzgespielten Ecke nicht vernünftig vorrückten und so ein Gegentor nach einem satten Distanzschuss kassierten. Nur drei Minuten später schienen die Dinge erneut ihren Lauf zu nehmen, und wieder war es begünstigt durch einen Fehler der Rentforter. Aus einer eigenen Standardsituation heraus kassierten die Rentforter einen Kontergegentreffer. Doch an diesem Sonntag ließen sich die Rentforter nicht aus dem Konzept bringen, Nobby holte nach einer überragenden Einzelleistung einen berechtigten Foulelfmeter raus - und Nick Hosberg verwandelte ihn sicher. Mit dem 2:2 ging es auch in die Pause. Als das Spiel wieder angepfiffen wurde stand Ersatztorwart Lars Brylak zum ersten Mal in einem Seniorenpflichtspiel auf dem Platz und konnte wie schon in der Vorbereitung gegen Etus Bismark die Null halten. Dabei war er sehr souverän und zeigte einige gute Paraden, insbesondere seine Fußabwehr bei einem 90° Pass war wichtig für die Rentforter.

Vorne sorgte Simon mit einem Schuss von der Strafraumkante für die Führung und nur drei Minuten später machte Ali Sarigül ein Jokertor, nachdem vorher Nobby den Ball gut auflegte für Simon und dessen Abpraller dann vor Alis Füßen landete. Der Jubel kannte keine Grenzen, als dann schließlich der Abpfiff ertönte und das Spiel gewonnen war. Hervorzuheben ist auch die Leistung der Defensivspieler um Kapitän Niko Hinrichs, die leidenschaftlich verteidigten und so den Sieg erst möglich machten.

 

Weiter geht es nächste Woche beim SSV Buer II, wo der nächste harte Brocken auf den BVR wartet.