Skip to main content

BVR - Westfalia 04 Gelsenkirchen 3:3 (0:2)

Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit konnte sich die erste Mannschaft am Ende über das 3:3-Unentschieden nach kurzzeitiger Führung nicht so recht freuen.

Der BVR spielte in der ersten Hälfte unterirdisch und lag zu recht zum Seitenwechsel mit 0:2 hinten. 

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel nach einigen Umstellungen besser und der BVR drehte das Spiel durch Tore von Tobias Stukator, Nico Haufe und Patrick Draxler zur 3:2-Führung. In der Schlussminute fiel allerdings noch der Ausgleich der Gäste, der aufgrund der ersten Halbzeit nicht unverdient ist.

Weiter geht es für den BVR mit dem schweren Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Stuckenbusch, und dort sollte das Team an der in der zweiten Halbzeit gezeigten Leistung anknüpfen, wenn etwas Zählbares mit nach Hause gebracht werden soll.

 

Aufstellung: Kirstein, Wulfert (46. Kroll), Schulte im Walde, Draxler, Hülskemper (84. Plonowski), Steinhaus, Nizeyimana, T. Stukator, von Kiedrowski (46. Haufe), Schmidt, Sarigül (46. D. Stukator)

 

Tore: 0:1 (23.), 0:2 (44.), 1:2 T. Stukator (70.), 2:2 Haufe (71.), 3:2 Draxler (84.), 3:3 (90.)