Skip to main content

BVR - VFB Hüls 3:3 (3:2)

In einer kuriosen und furiosen Partie holte die erste Mannschaft auf heimischem Geläuf ein 3:3-Unentschieden gegen den Landesliga-Absteiger VfB Hüls.

Im ersten Durchgang boten sich dem BVR zahlreiche Gelegenheiten, die allerdings nicht in jeder Situation in Zählbares umgemünzt werden konnten. Nachdem Maurice Schmidt (9.) und Tobias Stukator (24.) den BVR jeweils in Führung gebracht hatten, glich der Gast stets unter gütiger Mithilfe der BVR-Defensive relativ zeitnah aus (19./26. Minute). Länger sollte dann die 3:2-Führung, die Dominik Stukator in der 32. Minute erzielte, halten. Trotz weiterer Gelegenheiten blieb es beim 3:2 zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel agierte der BVR zu passiv und schwächte sich zudem in Form einer roten Karte gegen Patrick Draxler selbst. Die Gäste übernahmen nun die Spielkontrolle und belohnten sich mit dem inzwischen verdienten Ausgleich. Der BVR schmiss auch in Unterzahl alles in die Waagschale und erkämpfte sich trotz 30-minütiger Unterzahl einen verdienten Punkt.

Unter dem Strich hätten beide Team als Sieger das Spielfeld verlassen können und es wäre – je nach dem aus welcher Sichtweise – nicht unverdient gewesen.

Ungeachtet dessen geht es in der nächsten Woche im Meisterschaftsbetrieb normal weiter. Dort gastiert der BVR um 15 Uhr bei der SG Castrop-Rauxel.

 

 

BV Rentfort: Kyas, Wulfert, Schulte im Walde, Draxler, Kroll, Steinhaus, Deucker (90. Nachtigal), T. Stukator (72. Discher), D. Stukator, von Kiedrowski (81. Sarigül), Schmidt (68. Blume)

 

Tore: 1:0 Schmidt (9.), 1:1 (19.), 2:1 T. Stukator (24.), 2:2 (26.), 3:2 D. Stukator (32.), 3:3 (68.)

 

Rote Karte: Draxler (58./Beleidigung)

Stukatorbrüder trafen beide.