Skip to main content

YEG Hassel III - BVR 1:2 (1:0)

Nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche hatte sich die Mannschaft an diesem Wochenende beim Spitzenreiter YEG Hassel III so einiges vorgenommen, denn mit einem Sieg konnte man an den Gastgebern in der Tabelle wieder vorbeiziehen.

 

Über die gesamte wurde es das erwartete enge Spiel der beiden Spitzenmannschaften der Liga. Die Gastgeber begannen sehr druckvoll und schnürten den BVR IV in der Anfangsphase in der eigenen Hälfte ein. Keeper Niels Radtke musste schon mit einer tollen Parade in Minute 1 den Rückstand verhindern. Mit zunehmender Spielzeit wurden die Gäste aber stärker und setzten einige Akzente. Tobias Dudde scheiterte am linken Pfosten und Stephan Rheinberg mit einem Freistoß am Keeper. In der 32.Minute durften dann die Gastgeber erst einmal jubeln. Die BVR-Defensive bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone und ein Spieler der Gastgeber schloss nach kurzem Dribbling von der Strafraumgrenze ab. Der Ball landete unhaltbar im unteren rechten Eck und es stand 1:0 (32.Min.). Der BVR IV war aber keineswegs geschockt. Torjäger Sebastian Kohlgraf scheiterte aber wenig später freistehend am Keeper und so blieb es zur Pause beim 1:0.

 

Im 2. Durchgang wurde die Vierte des BVR dann immer stärker und durfte bereits nach 2 Zeigerumdrehungen den Ausgleich bejubeln. Tobias Dudde dribbelte sich durchs Mittelfeld, spielte dann den Ball schön in die Gasse zu Stephan Rheinberg, Querpass zum in der Mitte freistehenden Mario Horstmann, der zum 1:1 einschob (47.Min.). Die Partie wurde nun von Minute zu Minute hektischer. Aber war bis zum 1:0 YEG das spielbestimmende Team, hatte sich dies spätestens nach dem 1:1 komplett gedreht. Die Gäste kämpften um jeden Ball, so hatte man den BVR IV trotz der guten Punkteausbeute schon lange nicht mehr gesehen. Diese Entschlossenheit sollte sich dann auch nach 75 Minuten auszahlen. Der eingewechselte Frederik Pourier legte die Kugel auf Stephan Rheinberg ab, der sich den Ball noch einmal vorlegte und aus gut 20 Metern Maß nahm. Die Kugel rutschte leicht über den Spann und schlug unten rechts zum umjubelten 1:2 ein. Dies wollten die Gastgeber nicht auf sich sitzen lassen und versuchten nun mit erhöhter Zweikampfhärte das Spiel erneut zu drehen. Der BVR IV verpasste seinerseits bei besten Gelegenheiten durch Kohlgraf und Pourier die Vorentscheidung und musste so bis zum Ende zittern. In der hitzigen Schlussphase und dem Gefühl der drohenden Niederlage brannten bei 2 Spielern von YEG dann noch die Sicherungen durch. Zunächst forderte ein bereits verwarnter Spieler lautstark eine gelbe Karte und bekam dafür selbst dann Gelb-Rot und kurz drauf wurde der am Boden liegende Tobias Dudde von einem Spieler der Gastgeber getreten. Der gute junge Unparteiische ließ auch durch die anschließende kurze Rudelbildung nicht beirren und zeigte dem Spieler verdientermaßen den Roten Karton. Danach ertönte der Schlusspfiff und der BVR lag sich unter lautstarken Jubel der mitgereisten Fans in den Armen. Letztendlich war es ein verdienter Sieg der Gäste, die sich somit noch die Herbstmeisterschaft gesichert haben. Diese wurde auf der anschließenden Weihnachtsfeier ausgiebig gefeiert.

 

Weiter geht es dann mit der Rückrunde und dem letzten Heimspiel im Jahr 2019 am Sonntag, den 01.12.2019 (12.45 Uhr) gegen die Zweitvertretung von SC Hassel

 

 

 

Aufstellung:

 

Niels Radtke, Tim Skrzypczak (77.Min. Mike Prißon), Dennis Miersch, Thomas Dudde, Marvin Katzewski, Mario Horstmann, Maik Rogalski, Ben Tautz (73.Min. Frederik Pourier), Tobias Dudde, Stephan Rheinberg, Sebastian Kohlgraf (89.Min. Robin Lenz)

 

 

 

Tore (Vorlagen):

 

1:0 32.Min.

 

 

 

1:1 47.Min. Mario Horstmann (Stephan Rheinberg)

 

1:2 75.Min. Stephan Rheinberg (Frederik Pourier)

 

 

 

Bes. Vorkommnisse

 

90.+1 Gelb-Rote Karte für YEG Hassel III (Karte fordern)

 

90.+3 Rote Karte für YEG Hassel III (Tätlichkeit)