Skip to main content

Vestia Disteln - BVR 0:3 (0:2)

Es sollte ein stürmisches Wochende werden dank Sabine, dies hielt aber die A-Jugend des BV Rentfort nicht davon ab kurz vor dem Rückrunden beginn nochmal die Weichen für einen guten Start zu legen .
Man traf auswärts auf Vestia Disteln eine Mannschaft die sich als standfest erwies.
Von Anfang an hieß es den Gegner früh anzulaufen und somit unter Druck zu setzen.
Mit guten Ansätzen und präzisem Passspiel konnte man früh zeigen, dass nur in eine Richtung gespielt werden sollte.
Nach knapp einer halben Stunde klingelt es dann das erste mal für den BV Rentfort.
Robin Slawinski drückte das Leder in die Maschen der Heimmannschaft.
Kurz darauf war ein großes Durcheinander im gegnerischen Strafraum, doch Jan Meyer der neuerdings Spielertrainer in der  A Jugend ist zeigte mit 
Leichtigkeit eine perfekte Pirouette und kam so durch 3 Verteidiger durch.
Dieses ansehnliche Kunststück wurde durch eine saubere Flanke auf Robin Slawinski mit einem Tor abgerundet.
Mit dieser soliden 2:0 Führung ging es in die Halbzeit.
Die 2.Halbzeit wurde dann direkt wieder mit Druck nach vorne angepfiffen.
An Torchancen mangelte es kaum für die Gäste, es wurden guten Szenen herausgespielt nur deren Erfolgsrate hielt sich in Grenzen.
Erst der „Kullerball des Jahres“ wie die Mannschaft ihn betitelte durch Marius Wichert führte zum 3:0.
Somit endete die Partie mit einem verdienten Sieg für den BVR.
Man kann der Rückrunde mit gestärktem Rücken entgegen treten und auf die Leistungen aller Spieler weiter aufbauen.