Skip to main content

SSV Buer U15 Juniorinnen - BVR 2:4 (2:0)

In einer unterhaltsamen Partie bewiesen die Rentforter einmal mehr ihre Comebackqualitäten! In einer ersten Halbzeit in der den Rentfortern trotz guter Torchancen kein eigener Treffer gelang, gerieten sie gegen körperlich stärkere Bueranerinnen durch ein Tor nach einer "Einwurf-Flanke", sowie einen weiteren Gegentreffer mit 2:0 in Rückstand. Was dem Rentforter Trainer in der ersten Halbzeit besonders missfiel waren unnötige Dribblings, durch die kein Raumgewinn erzielt werden konnte. Dadurch wurden manche Umschaltsituationen nicht genutzt. Die Bewegung auf dem Platz war auch nicht den hohen Maßstäben des Rentforter Trainers gewachsen. Besonders ärgerlich aus Sicht des Trainers waren aber die Reaktionen auf nicht gelungene Aktionen, denn da haben sich die Spieler untereinander nicht gepusht. In der zweiten Halbzeit sah das ganz anders aus: Die Mannschaft präsentierte sich laufbereiter, trennte sich eher vom Ball und arbeitete besonders gegen den Ball entschlossener. Außerdem pushte und supportete die Mannschaft sich untereinander und trat mit viel Leidenschaft, Konzentration und Teamgeist auf. So gelang es der Mannschaft den zwei Tore Rückstand durch Treffer von Alban Rama (2), Yasin Merdivan und Simon Kusch zu drehen.

 

Der Rentforter Trainer zeigte sich aufgrund der Leistungssteigerung daher zufrieden: "Im Fußball ist es das Wichtigste, dass eine Mannschaft sich gegenseitig unterstützt. Das gilt sowohl fürs Training als auch fürs Spiel. Wenn ein Mitspieler einen Fehler macht, dann muss die Mannschaft alles tun um den Fehler wieder auszubügeln. Keiner der Spieler ist perfekt, das hat man auch heute im Spiel wieder gesehen. Aber vor allem in der zweiten Hälfte hat Jeder für Jeden gekämpft. Das war Klasse."

 

 

 

Auch das zweite große Ziel der Rentforter, die Bewegung mit und ohne Ball zu steigern klappte in der zweiten Halbzeit deutlich besser. "Teamzusammenhalt, Laufbereitschaft und Konzentration. Das sind für uns die drei wichtigsten Attribute!", so der Trainer nach einem turbulenten Sieg für die Mannschaft. "So muss es jetzt im Training und nächsten Spieltag gegen Hessler weitergehen".

 

Aufstellung BVR:

 

Ben Schuster (1)(TW) - Tyler Hallasch (2), Alban Rama (5)(C), Joel Kacper (14) - Moritz Jaromin (7), Bent Steinbrich (10) - Tuncay Yalcin (13), Simon Kusch (15), Henry Bludau (17); Jonas Gabriel (3), Santiago Niewerth (6), Yasin Merdivan (9)