Skip to main content

Sascha Reimann nicht mehr Trainer der U19

Nach einem Rückrundenstart, in dem der BVR-Nachwuchs nur einen Punkt aus zwei Spielen holen konnte und der Abstand auf das rettende Ufer auf vier Punkte angestiegen ist, haben sowohl der Trainer Sascha Reimann als auch der Verein die Konsequenzen gezogen und die Zusammenarbeit in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Reimann gab an, dass die zwei Jahre für ihn eine unvergessliche Zeit mit Höhen und Tiefen waren, in der er sich sowohl sportlich als auch menschlich weiterentwickelt hat. Sein Dank gilt seinem Trainerteam, den Verantwortlichen und insbesondere seiner Mannschaft, welcher er für den Rest der Saison viel Glück und Erfolg für den Kampf um den Klassenerhalt wünscht.

 

Der Verein befindet sich in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgekandidaten, bis auf weiteres wird die Aufgabe interimsweise von Jan Meier übernommen. Jan war auch Teil der Mannschaft, die vor zwei Jahren den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hat. Er hat im Verein schon vier Jahre als Nachwuchstrainer gearbeitet und kennt einen Großteil der Mannschaft aus seiner Zeit als Co-Trainer von Sascha in der letzten Saison.

 

Schon am gestrigen Mittwoch leitete er die Einheit und bereitet sich jetzt mit dem Team auf die herausfordernde Aufgabe am Wochenende gegen Schermbeck vor: „Die Eindrücke aus der ersten Einheit waren sehr gut. Wir hatten eine gute Trainingsbeteiligung, eine gute Intensität und der Wille den Klassenerhalt zu schaffen ist auf jeden Fall noch da", so der Interimstrainer. „Es sind noch 27 Punkte zu vergeben und gerade beim Fußball ist es immer möglich für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Das macht diesen Sport ja aus. Wir werden am Wochenende mit einem klaren Plan in das Spiel gehen mit dem Ziel, auch gegen den Tabellenzweiten etwas mitzunehmen." Wie lange der neue Trainer die Verantwortung tragen wird ist hingegen noch nicht geklärt. „Ich werde dem Verein so lange zur Verfügung stehen, bis sie einen Nachfolger präsentieren können und dann gegebenenfalls bis zum 13.03. ihn bei der Eingewöhnung unterstützen, wenn das gewünscht ist." Im Hintergrund laufen die Gespräche vom Vorstand. Kurzfristig steht aber erstmal das Spiel am Sonntag an wo man unsere U19 am Sonntag um 11:00 Uhr an der Hegestraße unterstützen kann.

 

Jan Meier