Skip to main content

BVR - Westfalia Buer III 4:1 (1:0)

Der BV Rentfort Vier ist bei Ligabeginn am Sonntag positiv in die Saison gestartet. Der Vorjahresdritte der Kreisliga C schlug die SpVg. Westfalia Buer III mit 4:1.

 

Von Anfang an hatte die Rogalski-Elf das Geschehen auf heimischer Platzanlage unter Kontrolle. Bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad aufwärts erschwitzte sich die Vierte viele Abschlusschancen, war aber in letzter Linie zu inkonsequent vor dem gegnerischen Schnapper.

 

Bei einem Umschaltmoment der Rentforter, die über Sebastian Kohlgraf und Frederik Pourier den vorne freistehenden Stephan Rheinberg fanden, löste sich der Knoten zum 1:0. Den Pausentee nahm der BVR mit der knappen Führung ein, in Durchgang zwei brachte die Mannschaft den Sieg dann schnell unter Dach und Fach.

 

Der ewige Knipser Rheinberg konnte in der 49. Minute eine Ecke direkt verwandeln, nach gut einer Stunde Spielzeit war durch ein Eigentor der Gelsenkirchener Gäste die Vorentscheidung zum 3:0 gefallen. Der Gegner durfte allerdings nach Konter zum 3:1 kommen, bei dem sich Rentfort eine kurze Auszeit gönnte.

 

Kurz darauf, in der 75. Minute, schob der eingewechselte Marc Stoffle nach Vorlage von Kohlgraf zum 4:1 Endstand ein.

 

Der nächste Vergleich in der neuen Runde, der vermutlich eine härtere Probe sein dürfte, findet am Sonntag, 21. August, um 13 Uhr beim SV Horst-Emscher 08 IV statt.