Skip to main content

BVR - Horst 08 II 1:1 (1:0)

Der Erste Punkt ist da! BV Rentfort 1:1 (1:0) Horst Emscher

 

Die Zweite hat ihn endlich, ihren ersten Punkt. Im vierten Saisonspiel änderte Trainer Perry Pfeng im Vergleich zur Vorwoche nicht viel: Für Finn Jorczik (Erste) und Paul Nachtigal begannen Jonas Bartkowiak und Alaa Albari (zurück nach Sperre). Und wenn die defensive Kompaktheit letzte Woche schon gut war, so war sie bei diesem Spiel sehr gut. Der favorisierte Gast aus Horst hatte zwar die meiste Zeit den Ball, konnte sich aber im ersten Durchgang kaum nennenswerte Chancen erspielen, da die Rentforter im eigenen Drittel alle Räume zu machten und in den Zweikämpfen aggressiv verteidigten. Die Laufbereitschaft und Leidenschaft, mit der die Rentforter agierten war herausragend. Abwehrchef und Kapitän Niko Hinrichs hatte den Stürmer der Gäste im Griff und organisierte hervorragend die Abwehr. Das Mittelfeldtrio um Norbert Maciulewicz rannte im Zentrum alle Lücken zu und Simon Basner im Sturmzentrum lief Konter um Konter in die gefährlichen Räume und bekam diesmal auch tolle Zuspiele hinter die gegnerische Kette (u.a. von Niko Hinrichs, Noah Dembski und Nick Hosberg). Bei einem dieser Konter stoppte der gegnerische Torhüter Simon nur noch mit einem Foul, den fälligen Foulelfmeter von Stefan Freudiger konnte er jedoch parieren. Wenig später vergab Jan Meier nach einer Ecke eine gute Torgelegenheit aus kurzer Distanz, da er den Ball nicht voll traf und sein Schuss so noch abgewehrt werden konnte.

In der 30. Minute war es dann jedoch so weit: Simon Basner traf nach toller Vorlage von Nick Hosberg zum 1:0 und damit ging es dann auch in die Pause.

 

Nach der Pause gab es dann eine große Drangphase der Horster, in der sie viele Ecken und Freistöße zugesprochen bekamen. Ein vermeintlicher Ausgleich nach einer Ecke wurde wegen Stürmerfoul abgepfiffen. Doch auch die Rentforter Konter blieben gefährlich. Horst hatte riesiges Glück, als es nach Foul an Basner vom letzten Mann keine rote Karte gab.

In der 74. Minute glückte Horst dann doch noch der Ausgleich, doch die Rentforter fighteten weiter, egal ob in der Startelf oder von der Bank kommend: Jeder Rentforter hat heute alles reingeworfen. In der Schlussphase hatte Simon dann nochmal die Chance den goldenen Siegtreffer zu erzielen oder vorzubereiten (Joshua Borowetz war mitgelaufen), doch der erste Kontakt war verständlicherweise nach dem riesigen Einsatz in den vorangegangenen Minuten nicht mehr ganz sauber.

 

Als der Schiedsrichter das Spiel dann abgepfiffen hatte, freuten sich die Rentforter trotz der vergebenen Möglichkeit, den ersten Sieg einzufahren über den verdienten Punkt. Nächstes Wochenende geht es dann gegen Eintracht Erle, einen der Favoriten um den Titel.