Skip to main content

Westfalia 04 Gelsenkirchen - BVR 0:1 (0:1)

Mehr als die Kategorie Pflichtsieg gibt es über das Spiel eigentlich nicht zu sagen. Der BVR IV blieb auch im 2. Aschespiel nacheinander ohne Gegentor, machte es aber durch einen Haufen an guten, vergebenen Möglichkeiten bis zur letzten Minute spannend. Am Ende rettete man den Sieg über die Zeit. Es war der 5. Sieg im 5. Spiel. Das Tor des Spiels fiel in der 41. Min.. Der gerade eingewechselte Carsten Zirwes überspielte mit einem Traumpass auf Sven Specke die komplette Abwehr und dieser hob dann das Spielgerät sehenswert zum 0:1 über den herausstürmenden Keeper. In der Schlussphase sah ein Spieler der Gastgeber wegen Nachtretens noch die Rote Karte.

 

Am kommenden Sonntag (13 Uhr) geht es dann gegen Erle 19 II weiter.

 

 

 

Aufstellung: Marcel Dörnemann, Tim Eengelberd, Tom Dudde, Marvin Katzewski, Mario Horstmann, Sven Specke, Robin Lenz, Tim Skrzypczak, Robert Tomkowiak (40.Min. Carsten Zirwes, 56. Kevin Radtke), Marc Stoffle, Stephan Rheinberg

 

 

 

Tore (Vorlagen):

 

0:1 41.Min. Sven Specke (Carsten Zirwes)

 

 

 

87. Min. Rote Karte gegen Westfalia Gelsenkirchen III (Nachtreten)